Kinderorthopädie

Im Gegensatz zur Orthopädie des Erwachsenen ist es in der Kinderorthopädie die vordringliche Aufgabe des Behandlers kindliche Wachtums- und Reifungsprozesse zu beurteilen und wenn notwendig zum richtigen Zeitpunkt lenkend und korrigierend einzugreifen.

Ein solches Eingreifen kann eine wichtige Weichenstellung für die ungestörte und harmonische Entwicklung des Kindes sein.

Kinder sind nicht kleine Erwachsene, deren Beschwerden man nur auf ein kleineres Körpermaß herunterrechnen muss. Sie haben eigene Bewegungsmuster und –abläufe und damit verbunden kinderspezifische Störungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates und seiner Funktion.

Die sensible Beobachtung und Befragung des Kindes, sowie die aufmerksame Auswertung geschilderter Probleme stehen in der Kinderorthopädie an erster Stelle.

Die eingeleiteten Therapien müssen konsequent an den Entwicklungsstand und das körperliche Wachstum des Kindes oder Jugendlichen angepasst werden.

Auch im Bereich der Kinderorthopädie existieren, besonders den operativen Bereich betreffend, Subspezialisierungen. Einzelne Zentren beschäftigen sich mit sehr speziellen und seltenen Erkrankungen ( z.B. neuropädiatrische Zentren, kinderhandchirurgische Abteilungen oder Skoliosekliniken).

Die Zusammenarbeit mit diesen Zentren gewährleistet die optimale Versorgung unserer jüngeren Patienten.

Mögliche kinderspezifische Erkrankungen und Versorgungsschwerpunkte in meiner Praxis sind z.B.:

– angeborene Hüftreifungsstörungen und -luxationen,

– Behandlung von Kindern mit Durchblutungsstörungen des kindlichen Hüftkopfes (Perthes`sche Erkrankung),

– angeborene Fußfehlstellungen,

– Längenunterschiede und Achsenfehler der Arme und Beine,

– Behandlung von Wirbelsäulenverkrümmungen,

– muskuläre Störungen nach der Geburt (Blockaden der Kopfgelenke, muskulärer Schiefhals, KISS-Syndrom),

– Knochenbrüche der kleinen und großen Extremitäten.

Die Kooperationspraxis meiner Frau, Dr. Susanne Hess, die sich in den gleichen Räumlichkeiten befindet, ermöglicht eine zeitnahe Beurteilung der Fuß- und Wirbelsäulenstatik.

Die Zusammenarbeit mit versierten Zahnärzten und Kieferorthopäden, Krankengymnasten und Physiotherapeuten, sowie Schuhtechnikern und orthopädischen Schuhmachern ermöglicht die optimale Versorgung Ihres Kindes.

Ich berate Sie und Ihre Kinder gerne bei angeborenen oder erworbenen Problemen des Stütz-oder Bewegungsapparates und freue mich auf ein Kennenlernen.